Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Das große Linux Ubuntu Trackmania/Maniaplanet Tutorial

  1. #1
    Admin  Facebook Avatar von Mika
    Registriert
    10.06.2010
    Ort
    Kreis Tuttlingen
    Beiträge
    2.533
    ManiaPlanet
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Europe » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Multiplayer: 235.467 (392 LP)
    Soloplayer: Unbekannt
    ManiaLinks: hideandseek
    TrackMania
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71 United
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Soloplayer: Unbekannt
    Clan: Forever-Team-Players
    ManiaLinks: hideandseek, maniacommunity, server-mal-anders
    Links: TM-Ladder
    Blog-Einträge
    2

    Das große Linux Ubuntu Trackmania/Maniaplanet Tutorial


    -Vorwort-



    Mit diesem Tutorial zeig ich euch, wie man einen semiprofessionell Rootserver erstellt kann und sich damit als kleiner Serverhoster die eigenen Trackmania/Maniaplanet-Sever, Manialink's und vielleicht auch einen Teamspeak-Server hosten könnt.
    Semiprofessionell deshalb, da ich in diesem Tutorial auf einige Automation eingehen werde, wie z.B Backups, das Löschen vom Servercache, das überwachen der Prozesse und automatisches Starten, das Starten der Server beim booten des Linuxserver's usw.

    Dieses Tutorial kann sowohl für Trackmania TMUF/TMNF als auch für Maniaplanet angewendet werden. Ihr müsst lediglich darauf achten den richtigen Pfad der Konfiguration zu verwenden. In TMUF/TMNF ist der Pfad unter /GameData und in Maniaplanet ist er unter /UserData.

    Euch muss klar sein, dass ein Server ein offenes Tor zum eigenen Netzwerk sein kann und Angriffen von Hacker möglich ist.
    Auch wenn so einiges automatisch abläuft, müsst ihr euch immer wieder der Serverpflege, also der Wartung, Updates und Fehlerbehebung widmen.

    Ich werde in diesem Tutorial's Sicherheitsrelevante Einstellungen nicht durchgehen, wie z.B. EMail Server, SSH Server, FTP Server und noch andere Angriffsmöglichkeiten aus dem Internet. Es würde das Tutorial sprengen.
    Habt ihr Fragen zum Tutorial, oder ihr stößt auf Probleme bei der Installation, einfach Antworten am Ende des Tutorials


    --Diese Tutorial ist eine Zusammenfassung von verschiedenen Tutorial aus dem Internet, eigene Wege und Erfahrungen als Serverhoster seit 2005. Die technischen Angaben sind eher höher gesetzt und ist daher nur ein Richtwert. --

    Menü





    Kapitel 1 - Was für technische Voraussetzungen wird benötigt?



    zum 1. - die Hardware -
    Wir brauchen einen PC (die wenigsten werden sich einen Server kaufen können) was auch völlig ausreicht.
    • am besten einen Dual-Core Prozessor
    • min. 1024 MB Speicher
    • 2 Festplatten (ist ratsam, um System und Dedicated Server zu trennen)
    • einen Router in dem ihr Portforwarding betreiben könnt (neue Router sollten das fast alle können). Es steht dafür eine kleine Datenbank für verschiedene Router zu Verfügung.
    • Der Server (PC) sollte ausreichend Kühlung ab bekommen, da er unter Umstände 24 Stunden laufen wird, vorzugsweise sollte so eine Serveranlage im Keller stehen, wenn das natürlich möglich ist.


    zum 2. - die Internetanbindung -
    Wer sich überlegt so einen RootServer zu erstellen, muß eine geeignete Internetverbindung besitzen, damit die Besucher nicht das Gefühl des "laggen" haben und ihr noch nebenbei ausreichend schnell Internetsurfen könnt.


    • min. 20k Download
    • min. 2k Upload
    • am besten Kabel Deutschland, Kabel BW da diese Anbieter die IP nicht täglich (oder stetig) wechseln, andere Anbieter gehen natürlich auch.
    • Ein Account bei DynDNS oder einen anderen DNS Anbieter (ich habe vorzugsweise NoIP, da dort die Adressen besser klingen)


    zum 3. - die Software -
    auf dem heimischen PC sollten 3 Programme installiert sein. Ich erklär euch später, wozu ihr die Software braucht.
    Software:



    zum 4.
    - der Router -
    Ihr solltet eurem Router die Ports öffnen. Bei einige Router nennt sich das "Port forwarding", "Virtuelle Ports".
    Wir haben speziell auf bestimmte Router eine Datenbank für Port forwarding angelegt: http://www.mania-community.de/showth...highlight=port.
    Für TrackmaniaServer benötigt man die Ports ab 2351, 3451, 5001. Eine Portreihe bedeutet 1 Server. Sind es mehrer Server die ihr laufen lassen wollt, müsst ihr mehrere Ports öffnen, z.B. 2351-2360, 3451-3460 und 5001-5010. 2350, 3450 und 5000 solltet ihr für den Clienten überlassen, also dem Spiel.

    Zum anderen ist es vielleicht nötig, euren Router so einzustellen, dass der Server via Internet nicht geblockt wird von der Routerfirewall, diese heißt bei dlink "DMZ"

    Hinweis!
    Die DMZ (Demilitarisierte Zone) Option lässt Sie einen einzelnen Computer in Ihrem Netzwerk außerhalb des Routers stellen. Wenn Ihr einen Computer habt, auf dem Internet-Anwendungen hinter dem Router nicht erfolgreich ausgeführt werden, dann könnt ihr den Computer in die DMZ für uneingeschränkten Internet-Zugriff platzieren. Wird ein Rechner in die DMZ gesetzt, ist dieser Rechner ggf. zahlreichen Sicherheitsrisiken ausgesetzt. Diese Option sollte daher nur als sekundäre Möglichkeit genutzt werden.

    Ihr müsst also selber testen ob dies nötig ist!


    zum 5.

    Viel Geduld, viel Spucke, viel Zeit und eine Pott Kaffee

  2. #2
    Admin  Facebook Avatar von Mika
    Registriert
    10.06.2010
    Ort
    Kreis Tuttlingen
    Beiträge
    2.533
    ManiaPlanet
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Europe » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Multiplayer: 235.467 (392 LP)
    Soloplayer: Unbekannt
    ManiaLinks: hideandseek
    TrackMania
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71 United
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Soloplayer: Unbekannt
    Clan: Forever-Team-Players
    ManiaLinks: hideandseek, maniacommunity, server-mal-anders
    Links: TM-Ladder
    Blog-Einträge
    2
    Kapitel 2 - Installation Linux (Ubuntu)

    Einfach folgende Schritte befolgen. Mit der Taste "Tab" und mit den "Pfeiltasten" könnt ihr auswählen,
    mit der Taste "Enter" wählt ihr aus und es geht weiter mit dem nächsten Schritt.

    Einige Schritte sind nicht 100% gleich, wie z.B. bei der Partitionierung, da wir ja nicht alle die
    gleichen Festplatten haben!

    Hier habt ihr 2 Möglichkeiten, entweder ihr befolgt die Bilderillustration oder die schnelle textbasierende Variante.


    Spoiler: Installation Ubuntu Bilderillustration


    Spoiler: Installation Ubuntu Textillustration

  3. #3
    Admin  Facebook Avatar von Mika
    Registriert
    10.06.2010
    Ort
    Kreis Tuttlingen
    Beiträge
    2.533
    ManiaPlanet
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Europe » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Multiplayer: 235.467 (392 LP)
    Soloplayer: Unbekannt
    ManiaLinks: hideandseek
    TrackMania
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71 United
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Soloplayer: Unbekannt
    Clan: Forever-Team-Players
    ManiaLinks: hideandseek, maniacommunity, server-mal-anders
    Links: TM-Ladder
    Blog-Einträge
    2
    Kapitel 3 - Installation Apache Webserver/MySQL/PHP

    In diesem Kapitel zeig ich euch, welche Software benötigt wird um einen geeigneten Webserver einzurichten.

    Bevor wir mit der Installation beginnen, solltet ihr die Tools (Notepad++, WinSCP) installieren.
    Ich arbeite mit WinSCP im Explorermodus, da es für mich als einfacher erscheint. Putty ist eine Anwendung die man nicht installieren muss.
    Da es für mich aber ein fester Bestandteil meiner Arbeit ist, hab ich Putty im Windows Programmverzeichnis (C):Programme/ abgelegt. Es ist wichtig das Putty einen festen Platz zuzuweisen. Warum?
    Nach der Installation von WinSCP geht ihr auf:

    Ansicht --> Einstellungen --> Integration/Anwendungen --> "Auswählen"

    navigiert bis zum Ordner indem ihr Putty abgelegt habt und öffnet diesen Pfad. Es sollte nun der Pfad in der Leiste stehen. Klickt auf "Öffnen" und "OK"

    3.1

    Nachdem ihr das Programm gestartet habt:



    Ihr klickt auf "Neu" und tragt folgendes ein:


    Als Rechnername muss die InterneIP des LinuxServer's eingetragen werden

    Die Adresse die ich hier in meinem Beispiel angegeben habe, ist eine Fakeadresse, wie im ganzen Tutorial!
    Also ihr müsst eure Interne Adresse in eurem Router selber heraus finden. Bei mir im dlink Router finde ich die Netzwerk-IP unter DHCP.





    Und speichern ab. Beim folgenden Dialog frägt WinSCP nochmal, ob du den Server unbenennen willst und ob das Passwort mitgespeichert werden soll. Das überlasse ich euch.

    Nun könnt ihr beim Start von WinSCP den eingetragenen Server per Doppelklick, oder unten beim "Anmelden" direkt erreichen.



    Da ihr als Benutzer angemeldet seit, habt ihr nur beschränkte Rechte auf diesem System.
    Nun klickt ihr auf dieses Zeichen:



    damit startet ihr die Konsole Putty. Wenn das startet, habt ihr bisher alles richtig gemacht.



    Für die Installation von Apache, MySQL und phpmyAdmin sollte ihr Rootrechte besitzen.
    Tippt folgende Befehle in die Konsole (Putty) ein: (nach jeder Eingabe muß die Taste "Enter" erfolgen)

    3.2

    Code:
    sudo -s
    Enter

    Passwort vom Benutzer eingeben (Kapitel 2.16)

    Code:
     sudo passwd root
    Enter

    gebt 2x das neue Passwort des Rootuser's ein, danach ist der Rootuser gespeichert.

    Code:
    su
    Enter

    Der Rootuser kann nun auch im WinSCP wie in Kapitel 3.1 als neue Sitzung gespeichert werden.

    Ihr habt jetzt Rootrechte!

    Hinweis: Ihr solltet nicht alles mit dem Rootuser arbeiten. Installationen von Programmen ist wichtig mit dem Rootuser zu installieren. Das hantieren von Dateien und der TM-Server ist es notwenig mit einem angelegten Benutzer zu verwalten. Wird im nächsten Kapitel behandelt!


    Wir fangen nun an, dem System all die Software zu installieren, um damit auch als Webserver und Datenbank zu fungieren.
    In die Konsole (Putty) eingeben:

    3.3
    Code:
    apt-get update
    Enter

    Code:
    apt-get upgrade
    Enter

    Möchten Sie fortfahren [J/n]? J

    3.4
    Code:
    apt-get install apache2
    Enter

    Möchten Sie fortfahren [J/n]? J

    3.5
    Code:
    apt-get install mysql-server
    Möchten Sie fortfahren [J/n]? J

    Es erscheint das Fenster für das MySQL Passwort. Es ist wichtig für spätere Optionen!
    Das Passwort notieren!

    3.6
    Code:
    /etc/init.d/apache2 restart
    Enter

    3.7
    Code:
    apt-get install php5
    Enter

    Möchten Sie fortfahren [J/n]? J

    3.8
    Code:
    apt-get install php5-mysql php5-gd php5-curl php5-mcrypt
    Enter

    Möchten Sie fortfahren [J/n]? J

    3.9
    Code:
    apt-get install phpmyadmin
    Enter

    Möchten Sie fortfahren [J/n]? J
    Folgendes erscheint!

    "apache2" mit der Leertaste auswählen "OK".




    Das Passwort eintragen was unter Kapitel 3.5 angegeben wurde!

    3.10
    Code:
    apt-get install htop
    Enter

    Möchten Sie fortfahren [J/n]? J


    -Ende-


    Anhang:
    Spoiler: htop

  4. #4
    Admin  Facebook Avatar von Mika
    Registriert
    10.06.2010
    Ort
    Kreis Tuttlingen
    Beiträge
    2.533
    ManiaPlanet
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Europe » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Multiplayer: 235.467 (392 LP)
    Soloplayer: Unbekannt
    ManiaLinks: hideandseek
    TrackMania
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71 United
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Soloplayer: Unbekannt
    Clan: Forever-Team-Players
    ManiaLinks: hideandseek, maniacommunity, server-mal-anders
    Links: TM-Ladder
    Blog-Einträge
    2
    Kapitel 4 - Festplatte mounten (hinzufügen). Anlegen eines Benutzer/Verzeichnis für TM/MP Server und einrichten der Gameserver


    Punkt 1. Festplatte mounten und Benutzer anlegen

    Wie schon im Vorwort erwähnt, ist es ratsam eine 2. Festplatte für die TrackmaniaServer zu verwenden, um System und TMServer zu trennen. Hat auch Vorteile, wenn das System mal streikt kann man die 2. Platte einfach auf einen BackupServer (fals vorhanden) anschließen. In einem Linuxsystem ist es nicht ganz so einfach eine Festplatte hinzuzufügen wie bei Windows, deshalb muß diese gemountet werden oder auch hinzufügen/einbinden.
    Dieser Teil der Festplatte mounten ist nicht zwingend notwendig und kann nach Bedarf übersprungen werden und ab Punkt 2 weitermachen, nur der Benutzer muss angelegt werden!
    Ihr könnt euer Verzeichnis für den TrackmaniaServer irgendwo im root anlegen, oder auch im /home o. /media


    Ihr habt die Platte hoffentlich schon angeschloßen, dann kannst weitergehen.
    Konsole öffnen und eingeben:

    Anlegen eines Verzeichnisses:
    Code:
    mkdir /media/TrackmaniaServer
    Enter

    Festplatte herrausfinden:* Die Anwendung von fdisk
    Code:
    sudo fdisk -l
    Enter
    * mit dem Code "sudo fdisk -" ist festzustellen, welche Platten angeschlossen sind. Die Bezeichnung, wie z.B. sdb, sde oder sdf usw. kann sich auf jedem Server unterscheiden.
    Am besten ist, den Befehl "
    sudo fdisk -" vor und nach dem anschließen der Platte an zu wenden um zu vergleichen.


    Festplatte formatieren: (Wir formatieren in eine Linuxpartition ext4. Es würde auch ext3 reichen. Im vergleich mit Windows auf ntfs)
    Code:
    mkfs.ext4 -F /dev/sdf
    Enter

    Festplatte mounten:
    Code:
    sudo mount -t ext4 /dev/sdf/media/TrackmaniaServer
    Enter

    Wir erstellen einen neuen Benutzer:
    Code:
    useradd -g users tmserveruser -d /media/TrackmaniaServer/ -s /bin/sh
    Enter

    Wir vergeben dem Benutzer noch ein Passwort:
    Code:
    passwd tmserveruser
    Enter, danach 2x das Passwort eintippen

    Anschließend hinterlegen wir den Benutzer “tmserveruser” als Besitzer seines Homeverzeichnisses!
    Code:
    chown tmserveruser /media/TrackmaniaServer/
    Enter


    Ab jetzt arbeiten wir nur noch mit dem angelegten "tmserveruser". Kann wie unter Kapitel 3.1 als neue Sitzung gespeichert werden!

    2. Unterverzeichnisse anlegen

    Wir loggen uns mit dem "tmserveruser" in WinScp ein und es sollte so aussehen!



    Nun legen wir die Unterverzeichnisse an. Da ich mehrere Server und die dazugehörigen Servertools parallel laufen habe, habe ich eine ordendliche Struktur angelegt, damit es nicht zu Verwechslungen kommen kann.
    Per Rechtsklick im Hauptfenster können Verzeichnisse angelegt werden.





    3. TM/MP Serversoftware downloaden und auf den Server kopieren

    - Download der Software:

    http://www.tm-forum.com/viewtopic.php?f=28&t=14203 Dedicated Server for TMNF/TMU-F Version (current release). entpacken, kopieren in
    /media/TrackmaniaServer/tmf/server/
    http://forum.maniaplanet.com/viewtopic.php?f=261&t=8599 Dedicated Server Maniaplanet, die letzte "full" Version entpacken,kopieren in/media/TrackmaniaServer/tm2/server
    oder /media/TrackmaniaServer/sm/server
    oder/media/TrackmaniaServer/mp/server
    http://www.gamers.org/tmn/#download Xaseco TM-F, die letzte Version entpacken, kopieren in/media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/xaseco_1/ ...xaseco_2 usw.
    http://www.gamers.org/tm2/#downloads XAseco TM2 entpacken, kopieren in
    /media/TrackmaniaServer/tm2/xaseco/xaseco_1/...xaseco_2 usw.



    4. Anlegen eines Serveraccounts in der Playerpage

    Loggt euch auf der Webseite http://official.trackmania.com/tmf-playerpage/main.php mit den Daten eures Account für euer TM-F Games ein.
    Geht auf Dedicated-Server, tragt euren Onlinekey ein.



    erstellt einen Server, wählt die Region in dem er zu finden ist und speichert dann ab.



    5. Serverdateien konfigurieren

    Die Konfiguration erfolgt mit 2 Dedicated-Server, die man aber ohne weiteres erweitern kann.
    Wir gehen in das Verzeichnis -
    Trackmania..
    "media/extern/Trackmaniaserver/tmf/GameData/Config/"
    Maniaplanet..
    "media/extern/Trackmaniaserver/mp/UserData/Config/"

    kopieren dedicated_cfg.txt auf den Desktop, benennen diese in "dedicated_cfg_server1.txt", kopiert diesen nochmal und bennent diesen in "dediacted_cfg_server2.txt".

    Kopiert diese beide Dateien wieder wieder zurück in -
    Trackmania..
    "media/extern/TrackmaniaServer/tmf/GameData/Config/".
    Maniaplanet..
    "media/extern/Trackmaniaserver/mp/UserData/Config/"
    Somit habt ihr nun 3 Konfigdateien in /Config/. Behaltet immer sicherheitshalber eine Originaldatei.

    Öffnet mit Notepad++ die Datei dedicated_cfg_server1.txt und bearbeiten folgende Punkte die rot markierten Passagen.
    Danach speichert ihr die Datei.

    Code:
    <?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
    
    <dedicated>
        <authorization_levels>
            <level>
                <name>SuperAdmin</name>
                <password>SuperAdmin</password>  <-ändern
            </level>
            <level>
                <name>Admin</name>
                <password>Admin</password> <-ändern
            </level>
            <level>
                <name>User</name>
                <password>User</password> <-ändern
            </level>
        </authorization_levels>
        
         <masterserver_account>
            <login>testserver_tutorial</login> <-Account aus Schritt 4
            <password>blablabla</password> <-Passwort aus Schritt 4
            <validation_key></validation_key>
        </masterserver_account>
        
        <server_options>
            <name>$o$w$ff0Testserver Tutorial</name> <-Name für den Server
            <comment></comment>
            <hide_server>0</hide_server>                    <!-- value is 0 (always shown), 1 (always hidden), 2 (hidden from nations) -->
    
    
            <max_players>25</max_players>
            <password></password>
            
            <max_spectators>10</max_spectators>
            <password_spectator></password_spectator>
            
            <ladder_mode>forced</ladder_mode>                <!-- value between 'inactive', 'forced' (or '0', '1') -->
            <ladder_serverlimit_min>0</ladder_serverlimit_min>        <!-- Those values will be clamped to the limits authorized on http://official.trackmania.com/tmf-ladderserver/ -->
            <ladder_serverlimit_max>50000</ladder_serverlimit_max>        
    
    
            <enable_p2p_upload>True</enable_p2p_upload>
            <enable_p2p_download>True</enable_p2p_download>
            
            <callvote_timeout>60000</callvote_timeout>
            <callvote_ratio>0.5</callvote_ratio>                <!-- default ratio. value in [0..1], or -1 to forbid. -->
            <callvote_ratios>
                <voteratio command="Ban" ratio="0.65"/>
                <!-- commands can be "Ban", "Kick", "ChallengeRestart", "NextChallenge", ... -->
            </callvote_ratios>
    
    
            <allow_challenge_download>True</allow_challenge_download>
            <autosave_replays>False</autosave_replays>
            <autosave_validation_replays>False</autosave_validation_replays>
    
    
            <referee_password></referee_password>
            <referee_validation_mode>0</referee_validation_mode>        <!-- value is 0 (only validate top3 players),  1 (validate all players) -->
    
    
            <use_changing_validation_seed>False</use_changing_validation_seed>
        </server_options>
        
        <system_config>
            <connection_uploadrate>512</connection_uploadrate>  <- überlasse ich euch       <!-- Kbps (kilo bits per second) -->
            <connection_downloadrate>8192</connection_downloadrate>  <- überlasse ich euch      <!-- Kbps -->
    
    
            <force_ip_address></force_ip_address>
            <server_port>2352</server_port> <-ändern. Ports verwenden ab 2351
            <server_p2p_port>3452</server_p2p_port> <-ändern. Ports verwenden ab 3451
            <client_port>0</client_port>
            <bind_ip_address></bind_ip_address>
            <use_nat_upnp></use_nat_upnp>
            
            <p2p_cache_size>600</p2p_cache_size>
    
    
            <xmlrpc_port>5002</xmlrpc_port> <-ändern. Ports verwenden ab 5001
            <xmlrpc_allowremote>False</xmlrpc_allowremote> <-ändern, wenn Webbasierende Administration verwendet wird, z.B remotecp4
            
            <blacklist_url></blacklist_url>
            <guestlist_filename></guestlist_filename>
            <blacklist_filename></blacklist_filename>
            
            <packmask>stadium</packmask> <-ändern, bei TMUF leer lassen
    
    
            <allow_spectator_relays>False</allow_spectator_relays>
    
    
            <use_proxy>False</use_proxy>
            <proxy_login></proxy_login>
            <proxy_password></proxy_password>
        </system_config>
    </dedicated>

    6. Erstellen einer Startdatei:

    Mit Notepad++ legen wir ein neues Dokument an
    und tragen folgendes ein:
    Code:
    ./TrackmaniaServer /internet /dedicated_cfg=dedicated_cfg_server1.txt /game_settings=MatchSettings/tracklist_server1.txt
    Speicher nun als z.B. start_server1.sh
    Kopiert nun diese Datei in, /media/TrackmaniaServer/tmf/server, wo auch der TMF Server liegt.

    Sollte nun so aussehen


    Wichtig ist, dass die Rechte richtig gesetzt werden. Diese könnt ihr mit WinSCP auf die Datei per Rechtsklick auf Eigenschaften erledigen. Ich stelle die Berechtigung meist auf den Eigentümer und/oder auch die Gruppe ein.
    Die Datei Trackmaniaserver und start_server1.sh sollten die Rechte rwxrwx oder auch 0770 gesetzt werden! So kann der Eigentümer als auch die Gruppe (wenn eine Gruppe angelegt wird) die Dateien behandeln.
    Eine andere Berechtigung wie /GameData/Cache und /Logs brauchen eine andere Berechtigung, die werden aber automatisch gesetzt.

    Jetzt könnt ihr den Server das 1. mal starten. Klickt im WinSCP auf somit startet ihr Putty.

    mit cd /media/TrackmaniaServer/tmf/server, "Enter" wechselt ihr in das Verzeichnis. Und startet danach mit der angelegten Startdatei den Server.
    Code:
    ~# cd /media/TrackmaniaServer/tmf/server
    ~# ./start_server1.sh
    Server sollte nun laufen. Tippt in die Konsole "htop" ein, sollte es so aussehen:


    Läuft der Server nicht, ist irgendwas schief gelaufen. Der Server legt bei Fehlern eine Loddatei an, die liegt unter
    /media/TrackmaniaServer/tmf/server/Logs. Öffnet die "Console.Log.[Zahl].txt und könnt dort nachsehen welcher Fehler gespeichert wurde. Sehr hilfreich wenn ihr in einem Forum die Community fragen wollt


    -Ende-


    Anhang:

    Die Anwendung von fdisk
    Spoiler:

  5. #5
    Admin  Facebook Avatar von Mika
    Registriert
    10.06.2010
    Ort
    Kreis Tuttlingen
    Beiträge
    2.533
    ManiaPlanet
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Europe » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Multiplayer: 235.467 (392 LP)
    Soloplayer: Unbekannt
    ManiaLinks: hideandseek
    TrackMania
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71 United
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Soloplayer: Unbekannt
    Clan: Forever-Team-Players
    ManiaLinks: hideandseek, maniacommunity, server-mal-anders
    Links: TM-Ladder
    Blog-Einträge
    2
    Kapitel 5 - Anlegen des rcp4 Verzeichnis und Rechtevergabe. Installation von rcp4



    Punkt 1:

    Das remoteCP4 ist eine Webbasierende Administration um den Server steuern zu können. Ich bin damit in den letzten Jahren zurecht gekommen. Alternativ dafür gibt es AdminServ, was aber bei der Berechtigung keine Möglichkeit gibt, diese in verschiedene Gruppen aufzuteilen.

    Öffnet die Konsole mit dem Rootuser. Wir legen nun ein Verzeichnis im "www" an und geben die Berechtigung dem "tmserveruser"
    Code:
    ~# mkdir /var/www/remotecp4
    ~# chown -R tmserveruser /var/www/remotecp4
    Wir können nun wieder im WinSCP und der Konsole mit dem tmserveruser arbeiten!

    1.2
    Zieht euch zu erst das rcp4 hier für TMF http://download.mania-community.de/t...CP_4-0-3-5.rar oder für TM2/SM http://download.mania-community.de/t...CP_for_TM2.rar. Kopiert es entpackt in das Verzeichnis "/var/www/remotecp4/rcp_clan1"

    Hinweis: Für die Installation des rcp's ist es notwendig die Rechte auf "0777" zu setzen, ansonsten könnt ihr die Seite nicht aufrufen. Danach bitte die unten aufgeführten Schritte einhalten!

    Hier eine Verdeutlichung, wie man eine Struktur aufbauen könnte. Wenn ihr Server vermieten solltet, wär es von Vorteil, jedem Mieter sein eigenes rcp zu überlassen, damit ihr da eine klare Trennung habt. Innerhalb der rcp's könnt ihr mehrer Server des selben Mieters verwalten. Dabei achtet wieder auf die Rechte. WinSCP Rechtsklick "Eigenschaften".



    Hier geben ich dem Eigentümer volle Rechte und der Gruppe Schreib/Leserechte




    Dennoch brauchen bestimmte Verzeichnisse/Dateien des rcp's volle Rechte.
    Das Vezeichnis /xml und /cache brauchen die Rechte 0777.
    Bitte achtet darauf, ansonsten kann keine Installation ausgeführt werden.


    Punkt 2:

    Ihr müsst jetzt die interne NetzwerkIP eures Servers herausfinden. Ist im Tutorial unter Kapitel 3, Punk 3.1 schon erklärt worden!

    Ruft nun in eurem InternetBrowser mit der internen NetzwerkIP und der Adresse des rcp's wie z.B:
    http://195.186.0.3/remotecp4/rcp_clan1

    Es kommt nun die Installationsroutine. Wir installieren das rcp mit "Install without remoteCP-Database", da wir noch keine Datenbank angelegt haben!



    2.1
    Hier das SuperAdmin Passwort angeben was ihr unter Kapitel 4,Punkt 5. "Serverdateien konfigurieren" eingetragen habt.
    Code:
     <authorization_levels>
            <level> 
             <name>SuperAdmin</name> 
             <password>SuperAdmin</password>  <-ändern


    2.2


    2.3
    Mit Username "admin" und Passwort "admin" können wir zum 1. mal uns einloggen.


    2.4
    Nach dem einloggen solltet ihr sofort den Adminuser ändern und den Guest/rcplive User deaktivieren!



    Wichtig? Im Verzeichnis /cache sollte die Datei "installed" vorhanden sein, wenn nicht kommt beim aufrufen der des rcp's immer wieder die Installationsroutine, was wir ja nicht wollen. Ist die Datei nicht vorhanden könnt ihr diese selbst erstellen.
    Einfach mit Notepad++ ein neues Dokument öffnen und in die 1. Zeile "installed" eintragen und als "installed" abspeichern. Kopiert es in den "/cache" und fertig.

    An dieser Stelle möchte ich nicht weiter auf das rcp4 eingehen. Ihr müsst selber testen und damit rumspielen. Vieles ist selbsterklärend. Wenn es mir mal richtig langweilig ist und ich Zeit habe, werde ich auch das rcp komplett dokumentieren

    -Ende-

  6. #6
    Admin  Facebook Avatar von Mika
    Registriert
    10.06.2010
    Ort
    Kreis Tuttlingen
    Beiträge
    2.533
    ManiaPlanet
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Europe » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Multiplayer: 235.467 (392 LP)
    Soloplayer: Unbekannt
    ManiaLinks: hideandseek
    TrackMania
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71 United
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Soloplayer: Unbekannt
    Clan: Forever-Team-Players
    ManiaLinks: hideandseek, maniacommunity, server-mal-anders
    Links: TM-Ladder
    Blog-Einträge
    2
    Kapitel 6 - MySQL Datenbank anlegen

    Für die verschiedensten Servertools wie z.B. Xaseco, MPAseco, ManiaLive, Foxcontrol, Smart oder andere, benötigen wir eine Datenbank. Alle Serverspezifische Daten wie Players, Tracks, Maps, Rankings, Nicknamen und Zeiten usw. werden dort abgespeichert und jederzeit über das Servertool abgerufen.
    Die Installation des MySQL-Server wurde schon bereits in Kapitel 3 behandelt, somit können wir uns gleich an das Eigentliche gehen.


    Punkt 1.

    Aufrufen der MySQL über phpmyadmin. Mit der Adresse "http://195.186.0.3/phpmyadmin" loggen wir uns mit dem rootuser und das notierte Passwort unter Kapitel 3, Punkt 3.5 ein. Folgt den Schritten mit den roten Kreisen.

    1.1


    1.2


    1.3


    1.4
    Die Datenbank ist nun angelegt und kann verwendet werden.



    Punkt 2.
    Anlegen eines Datenbankbenutzers. Es ist immer besser und sicherer nicht den Rootuser zu verwenden, deshalb werden wir für die Query der Servertools und der Datenbank einen neuen Datenbankbenutzer anlegen, namens z.B. "tmserveruser"



    2.1


    2.2
    Passwort natürlich wieder notieren!


    2.3


    2.4
    Setz die Häckchen wie hier dargestellt! Scrollt weiter nach unten und klickt "OK". Damit habt ihr den User angelegt.


    Die Tabellen werden beim 1. Start von Xaseco automatisch angelegt! Ihr könnt euch wieder ausloggen. Wir sind hier fertig.


    -Ende-

  7. #7
    Admin  Facebook Avatar von Mika
    Registriert
    10.06.2010
    Ort
    Kreis Tuttlingen
    Beiträge
    2.533
    ManiaPlanet
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Europe » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Multiplayer: 235.467 (392 LP)
    Soloplayer: Unbekannt
    ManiaLinks: hideandseek
    TrackMania
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71 United
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Soloplayer: Unbekannt
    Clan: Forever-Team-Players
    ManiaLinks: hideandseek, maniacommunity, server-mal-anders
    Links: TM-Ladder
    Blog-Einträge
    2
    Kapitel 7 - Das Servertool Xaseco für TMF installieren!


    Ich werde in diesem Kapitel das Beispiel am Xaseco für TMNF/TMUF zeigen. XAseco für Trackmania² und http://mpaseco.org/ kann ähnlich behandelt, weichen bei der Installation natürlich etwas ab.

    Punk 1.

    In Kapitel 4, Punkt 3 haben wir bereits die Dateien gezogen, entpackt und in das Verzeichnis kopiert. Momentan sieht das ganze aber noch so aus.

    Hier müßen aber noch Dateien an die richtige Stelle platziert werden.

    Im Verzeichnis -
    /media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/clan1/newinstall müssen alle Dateien mit der Endung -
    .xml, .tpl, .sh
    in das Hauptverzeichnis von Xaseco, also in -
    /media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/clan1

    Alle Dateien mit der Endung -
    .php
    müssen in das Verzeichnis -
    /media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/clan1/includes


    Das ganze sollte nun so aussehen. Achtet auch gleich auf die Rechte von Aseco.sh und aseco.php. Diese brauchen die Rechte "0777".


    1.1

    Öffnet mit Notepad++ folgende Dateien.


    • Aseco.sh
    • config.xml
    • dedimania.xml
    • localdatabase.xml

    und die Dateien im Verzeichnis /media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/clan1/includes

    • rasp.settings.php


    Die Aseco.sh
    Code:
    #!/bin/sh
    cd /media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/clan1
    php aseco.php -TMNF- Clanserver1 </dev/null >aseco.log 2>&1 &
    echo $!
    Die config.xml
    Code:
    <masteradmins>  
          <tmlogin>mika</tmlogin> <ipaddress>YOUR_MASTERADMIN_IP</ipaddress>
     </masteradmins>
    
    
    <auto_admin_addip>False</auto_admin_addip> <- Damit wird bei adden eines Admins seine InternetIP nicht mitgespeichert
    
    
     <tmserver>    
        <login>SuperAdmin</login>
        <password>SuperAdmin</password> <- Kapitel 4, Punkt 5
        <ip>localhost</ip>
        <port>5002</port>
        <timeout>180</timeout>
      </tmserver>
    Die dedimania.xml
    Code:
    <masterserver_account>        
            <login>testserver_tutorial</login>
            <password>blablabla</password>
            <nation>GER</nation>
    </masterserver_account>
    Die localhost.xml
    Code:
    <mysql_server>localhost</mysql_server>
    <mysql_login>tmserveruser</mysql_login> <- Kapitel 7, Punkt 2.2
    <mysql_password>***********</mysql_password> <- Kapitel 7, Punkt 2.2
    <mysql_database>db_xaseco_clan1</mysql_database> <- Kapitel 7, Punkt 1.2
    Die rasp.settings.xml
    Code:
    $admin_contact = 'mika@mania-community.de'; <- ist keine Pflichtangabe
    
    $autosave_matchsettings = 'tracklist_server1';  // e.g. 'autosave.txt' <- Diese Funktion ist sehr hilfreich für das automatische abspeichern der Tracklist
    1.2

    Wenn ihr alles richtig gemacht habt, dann könnt ihr jetzt das Servertool starten. Öffnet wieder die Konsole mit dem tmserveruser.
    Code:
    ~# cd /media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/clan1
    ~# ./Aseco.sh
    Wenn dieser Prozess ohne Fehler läuft, könnt ihr ihn wieder stoppen. Entweder in der Konsole mit "htop" den Prozess per Pfeiltasten hoch/runter markieren und Taste F9 und Enter. Oder per kill [ID] (die ID steht vorne in der htop Übersicht)


    1.3

    Xaseco hat die Funktion im Server Admins zu adden mit dem Befehl "admin addadmin [login]" Erst nach Neustart von Xaseco ist dieser Admin wirksam. Um deshalb nicht jedesmal die Konsole zu öffnen um eine Neustart durchzuführen, kann man dies auch im Server über den Chat ermöglichen.

    Wir öffnen ein neues Dokument mit Notepad++
    Code:
    #! /bin/sh
    #
    # Your pathes looks like:
    # ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    # /path/to/dir/GameData
    # /path/to/dir/Logs
    # /path/to/dir/xaseco
    
    
    
    
    BASEPATH="/media/maniaserver/tmf/xaseco/clan1"
    LOGPATH="$BASEPATH"
    
    
    PATH=$BASEPATH:$PATH
    
    
    cd $BASEPATH/
    while [ true ]
            do
            if [ -f $LOGPATH/aseco.log ]; then
                rm $LOGPATH/aseco.log
            fi
    
    
            if [ -f $BASEPATH/logfile.txt ]; then
                rm $BASEPATH/logfile.txt
            fi
    
    
            # Return the PID from THIS Bash-Script
            echo $$
            /usr/bin/php -d safe_mode=0 $BASEPATH/aseco.php [TMUF] Clan1</dev/null >$LOGPATH/aseco.log 2>&1
            done
    Wichtig ist BASEPATH, also der Pfad indem Xaseco liegt und der Name des Server (damit könnt ihr in der Konsole mit "htop" sehen welches Servertool für welchen Server läuft. Speichert die Datei 2x
    1.
    xaseco_restart_clan1.sh
    2.
    xaseco_restart_clan1.sh &

    Kopiert diese beiden Dateien in das Verzeichnis von Xaseco. Achtet auf ausreichende Rechte!
    In der Konsole wieder einegeben:
    Code:
    ~# cd /media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/clan1
    ~# ./xaseco_restart_clan1.sh &
    Nun läuft der Prozess. Im Serverchat kann nun per Befehl "/admin shutdown" das Xaseco einen Neustart erzwingen.

    -Ende-


    Das ist natürlich ein fast nacktes Xaseco. Viele Plugins können bei Bedarf nachgerüstet werden. Eine große Liste dafür gibts es hier http://plugins.xaseco.org/browse.php. Größter Beliebtheit sind die Plugins von Fuckfish, undef.de und Nousefornam.


  8. #8
    Admin  Facebook Avatar von Mika
    Registriert
    10.06.2010
    Ort
    Kreis Tuttlingen
    Beiträge
    2.533
    ManiaPlanet
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Europe » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Multiplayer: 235.467 (392 LP)
    Soloplayer: Unbekannt
    ManiaLinks: hideandseek
    TrackMania
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71 United
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Soloplayer: Unbekannt
    Clan: Forever-Team-Players
    ManiaLinks: hideandseek, maniacommunity, server-mal-anders
    Links: TM-Ladder
    Blog-Einträge
    2
    Kapitel 8 - Webmin Installation und Konfiguration!

    Webmin ist ein Browser-basiertes Werkzeug zum verwalten eines Linux-Systems. Es wird genutzt, um Systeme ohne grafische Oberfläche (GUI) über das Netzwerk zu administrieren, z.B. Server.
    In meiner Laufbahn als Serverhoster ist Webmin eines der besten Werkzeuge für solch ein System. Es ist am Anfang sehr verwirrend, bis man sich die wichtigsten Punkte mal genauer anschaut, kommt man später gut zurecht.
    Es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen

    Punkt 1.

    Wir starten WinSCP und loggen uns per Putty mit dem Rootuser in den Server ein.

    Zunächst fügt ihr in /etc/apt/sources.list folgendes am Ende der Datei ein..

    Code:
    deb http://download.webmin.com/download/repository sarge contrib
    deb http://webmin.mirror.somersettechsolutions.co.uk/repository sarge contrib
    und wieder speichern!

    Öffnet die Konsole und gebt ein:

    Code:
    ~# wget www.webmin.com/jcameron-key.asc
    ~# sudo apt-key add jcameron-key.asc
    danach
    Code:
    ~# aptitude update
    Läuft alles glatt könnt ihr jetzt Webmin installieren
    Code:
    ~# aptitude install webmin
    Bei Fehlerfreier Installation könnt ihr auch schon Webmin aufrufen mit https://195.186.0.3:10000/
    Zuerst kommt das Sicherheitszertifikat dem ihr aber vertrauen könnt, da es ja auf eurem eigenen Server liegt.

    Logt euch mit dem Rootuser "root" ein und das Passwort was unter Kapitel 3, 3.2 angeben habt.
    Ihr seid nun in der Zentrale der Weltherrschaft

    Als erstes sollte ihr wie immer einen Benutzer anlegen, denn auch hier gilt es nicht unbedingt mit dem Rootuser zu arbeiten.

    1.2







    Speichert ganz unten den neuen angelegt User ab! Log euch dann auch gleich mit diesem User ein.

    1.3

    Als nächtes müssen wir die Festplatte dauerhaft in das System einhängen. Denn so wie diese in Kapitel 4 Punkt 1 würde diese bei eine Serverreboot (Neustart) wieder ausgehängt und müsste wieder neu gemountet werden.














    -Ende-

  9. #9
    Admin  Facebook Avatar von Mika
    Registriert
    10.06.2010
    Ort
    Kreis Tuttlingen
    Beiträge
    2.533
    ManiaPlanet
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Europe » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Multiplayer: 235.467 (392 LP)
    Soloplayer: Unbekannt
    ManiaLinks: hideandseek
    TrackMania
    ғox»Mika-ғтр-
    Login: mika71 United
    Nickname: ғox»Mika-ғтр-
    Zone: World » Germany » Baden-Württemberg » Stuttgart
    Soloplayer: Unbekannt
    Clan: Forever-Team-Players
    ManiaLinks: hideandseek, maniacommunity, server-mal-anders
    Links: TM-Ladder
    Blog-Einträge
    2
    Kapitel 9 - TrackmaniaServer automatisch starten beim Systemreboot
    - Dedicatedserver Cache leeren
    - Überwachen der Servertools-Prozesse



    Teil 1.

    Jetzt kommen wir zu den Schmankerl eines Rootbesitzers, zur Automation von dem ich geschrieben hatte. In Linuxsystemen kann man solche Automationen mit den sogenannten "Cronjobs" erledigen, die man auf jede erdenkliche Zeit einstellen kann.

    Es ist nötig von Zeit zur Zeit das System zu rebooten. Die TrackmaniaServer werden wir beim reboot einfach mitstarten lassen.

    Logt euch in euer Webmin ein und klickt folgende Punkte:






    Erläuterung:

    Um die Übersicht zu behalten, teile ich das Script in TMF Server und Servertool's auf. Alles was hinter einem # steht, ist optional und nur als Beschreibung gedacht. Wird als nicht als Shell-Command ausgeführt.

    "su" bedeutet, dass der "tmserveruser" Rootrechte bekommt und damit ins Verzeichnis "cd /media/TrackmaniaServer/tmf/server" wechselt und damit das Startscript "./start_server1.sh" starten darf/kann.

    Wenn ihr das Script gespeichert habt, ist alles erledigt um die Trackmania/Shootmaniaserver bei jedem Systemreboot automatisch mit zu starten.



    Teil 2.

    Der Dedicated Server-Cache füllt sich bei belebtem Server recht schnell und sollte regelmäßig geleert werden, um nicht unnötigen Speicherplatz zu verschwenden.

    Dedicated Server-Cache leeren:

    Öffnet mit Notepad++ ein neues Dokument und tragt folgendes ein:
    Code:
    #!/bin/sh
    
    cd /media/TrackmaniaServer/tmf/server/GameData/Cache/ 
    find . -type f -exec rm {} \;
    Speichert es als z.B. delete_cache.sh ab.




    Überwachen der Serverprozesse:

    Nochmal ein neues Dokument mit Notepad++
    Code:
    #!/bin/bash
    #Server1
    # Anfang
    
      if ps x --User tmserveruser | grep -v grep | grep -c  tracklist_server1.txt>/dev/null 
        then
          echo "Server Clan1 läuft!" 
        else
          echo "Server Clan1 läuft nicht!" | mail -s "Dedicated Server Meldung" mika@mania-community.de
       fi
    
    # Ende
    
    #Server2
    # Anfang
    
      if ps x --User tmserveruser | grep -v grep | grep -c  tracklist_server2.txt>/dev/null 
        then
          echo "Server Clan2 läuft!" 
        else
          echo "Server Clan2 läuft nicht!" | mail -s "Dedicated Server Meldung" mika@mania-community.de
       fi
    
    # Ende
    Speichern als z.B. server_run.sh ab

    Erläuterung:

    Linux prüft anhand verschiedener Eintragungen des Prozesses, hier z.B. an der "tracklist_server1(2).txt" (hat sich bei mir am besten bewährt), ob der Prozess noch vorhanden ist oder nicht, wenn ja, dann ist alles ok, wenn nicht, bekommt man eine Email zugesandt.



    Überwachen und ggf. Neustart der Servertool's-Prozesse: (Xaseco, Fox-Control usw.)

    Ab und an kommt es vor, dass die Servertool's nicht stabil genug sind und abstürzen können. Auch diese Prozesse werden wir überwachen und ggf. neu starten.

    Und wieder ein neues Dokument mit Notepad++

    Code:
    #! /bin/sh
    # Aseco Clan1
    #Anfang
    
      if ps x --User tmserveruser | grep -v grep | grep -c ./xaseco_restart_Clan1.sh >/dev/null
      then
        echo "Clan1-Xaseco already running"
      else
        echo "Clan1-Xaseco wird automatisch neu gestartet!"
        date >> /media/TrackmaniaServer/tmp/xaseco-clan1-crash.log
        echo "Clan1-Xaseco läuft nicht, wird gestartet"  >> /media/TrackmaniaServer/tmp/xaseco-clan1-crash.log
        echo "Clan1-Xaseco ist abgestürtzt und wurde neu gestartet!" | mail -s "Clan1-Xaseco Meldung" mika@mania-community.de
        killall Clan1
        sleep 5
        su -c "cd /media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/clan1; ./xaseco_restart_Clan1.sh &"
      fi
    # Ende
    
    # Aseco Clan1
    # Anfang
    
      if ps x --User tmserveruser | grep -v grep | grep -c ./xaseco_restart_Clan2.sh >/dev/null
      then
        echo "Clan2-Xaseco already running"
      else
        echo "Clan2-Xaseco wird automatisch neu gestartet!"
        date >> /media/TrackmaniaServer/tmp/xaseco-clan2-crash.log
        echo "Clan2-Xaseco läuft nicht, wird gestartet"  >> /media/TrackmaniaServer/tmp/xaseco-clan2-crash.log
        echo "Clan2-Xaseco ist abgestürtzt und wurde neu gestartet!" | mail -s "Clan2-Xaseco Meldung" mika@mania-community.de
        killall Clan2
        sleep 5
        su -c "cd /media/TrackmaniaServer/tmf/xaseco/clan2; ./xaseco_restart_Clan1.sh &"
      fi
    
    #Ende
    Abspeichern als z.B. check_xaseco.sh

    Erläuterung:

    Mit "ps" wird der Prozess "./xaseco_restart_Clan2.sh" überwacht. Die "echo" sind nur dann wichtig, wenn ihr das Script von Hand in die Konsole ausführen lässt, bekommt ihr eine Rückmeldung direkt in der Konsole.
    Die "crash-log" zeichnet jeden Absturz auf. Bei einem Absturz wird mit "mail -s" eine Email versandt. Und der Rest wie gewohnt ein Neustart von Xaseco erzwungen.
    Ihr könnt das Script ohne Probleme erweitern. Wichtig ist, dass die Commands immer zwischen "if" und "fi" stehen.



    Teil 3.

    Kopiert nun alle 3 Scripte, also delete_cache.sh, server_run.sh und check_xaseco.sh in das Hauptverzeichnis von TrackmaniaServer (/media/TrackmaniaServer). Logt euch ins Webmin ein:



    Diese Scripte könnt ihr getrost mit dem Rootuser prüfen lassen!


    Ich hab hier um Mitternacht gewählt. Erscheint für mich am sinnvollsten. Könnt ihr aber selber wählen. Abspeichern!


    Markiert die Zeiten mit der Taste "strg" und rechte Maustaste!


    Hier wird Xaseco alle 30 min. gecheckt. Abspeichern!





    Die Dedicatedserver werden hier alle 6 Stunden gecheckt. Abspeichern nicht vergessen!

    -Ende-



    Wer arbeitet macht Fehler. Wer wenig arbeitet, macht wenige Fehler. Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert.
    Ihr könnt mich gerne auf Fehler per PM hinweisen!

    Ihr könnt auch gerne das Renommee benutzen Danke und tschüüss

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •